de-AT

Villach :Sicherheit

Sich in einer Stadt sicher zu fühlen, ist ein wesentlicher Teil der Lebensqualität. In Villach hat die Wahrung der persönlichen Sicherheit höchste Priorität.

Hochwasserschutz-Projekt öffentlich präsentiert

Villachs Hochwasserschutz-Projekt wurde am Dienstag, 2. April, nochmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Bund, Land Kärnten, Verbund und Stadt Villach investieren Millionen Euro in die Sicherheit. Die Maßnahmen im Detail.

Alle Infos zum Hochwasserschutz-Projekt Hochwasserschutz-Projekt öffentlich präsentiert

Spatenstich für Hochwasserschutz-Projekt erfolgt

Am Freitag, 12. April, erfolgte der Spatenstich für das für Villach so wichtige Hochwasserschutz-Projekt im Bereich von Drau, Gail und Seebach. Bund, Land Kärnten, Verbund und Stadt Villach investieren Millionen von Euro in die Sicherheit.

mehr erfahrenSpatenstich für Hochwasserschutz-Projekt erfolgt

Hochwasser-Schutz: Drauradweg teilweise gesperrt

Hochwasser-Katastrophen sind zuletzt immer häufiger geworden. Deshalb investieren Bund, Land Kärnten und Verbund mit der Stadt in den Hochwasserschutz in Villach. Die Arbeiten erfordern Sperren des Drauradwegs.

mehr erfahren Hochwasser-Schutz: Drauradweg teilweise gesperrt

Achtung: neue Vorrangregelung

Seit 11. März gilt im Kreuzungsbereich Burgenlandstraße mit der Auer-von-Welsbach-Straße eine neue Vorrangregelung. Verkehrsteilnehmer müssen dann in der Burgenlandstraße halten. Grund ist die Optimierung des Busverkehrs.

mehr erfahren Achtung: neue Vorrangregelung

Finaler Schliff für Italiener Straße und Stadtbrücke

Im Bereich des neuen Kreisverkehrs in der Italiener Straße haben die Rest- und Markierungsarbeiten begonnen. Auf der generalsanierten Stadtbrücke erfolgen von 12. bis 15. März die Markierungsarbeiten für den Radweg.

mehr erfahrenFinaler Schliff für Italiener Straße und Stadtbrücke

Neuer Radfahrstreifen über die Drau freigegeben

Radfahrerinnen und Radfahrer dürfen sich freuen. Ein neuer, stadtauswärts führender Radfahrstreifen über die Stadtbrücke steht jetzt zur Verfügung. Der Streifen ist 1,30 Meter breit und in rot gehalten.

mehr erfahren Neuer Radfahrstreifen über die Drau freigegeben

Selbstverteidigungskurse für Frauen

Die Selbstverteidigungskurse, die das Frauenbüro im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen organisiert hat, wurden sehr gut angenommen. Deshalb wird das Angebot nun erweitert und quartalsmäßig Kurse angeboten. Die Kurse werden von qualifizierten Trainerinnen abgehalten.

Infos & TermineSelbstverteidigungskurse für Frauen

Spatenstich für Neubau der Henselkaserne

Der Bund errichtet um 370 Millionen Euro Österreichs modernste Kaserne. Nach der Fertigstellung werden alle Villacher Heereskräfte in der Oberen Fellach zusammengelegt. Rohr- und Lutschounigkaserne werden verkauft. Der Spatenstich zu größten Bauprojekte des Verteidigungsministeriums seit Jahrzehnten erfolgte im Oktober 2023 am Areal der Hensel-Kaserne in der Oberen Fellach.

mehr erfahrenSpatenstich für Neubau der Henselkaserne

Flusstribüne und Hochwasserschutz an der Drau

Die Arbeiten für zwei Projekte an der Drau laufen an. Beim tpv Technologiepark Villach entsteht eine sogenannte Flusstribüne als Begegnungsbereich direkt am Wasser. Zudem werden 7,6 Millionen in den Hochwasserschutz investiert.

Das Heimwegtelefon begleitet Sie sicher nach Hause!

Immer freitags, samstags und vor Feiertagen zwischen 22 und 3 Uhr – sind unter der Telefonnummer 0316 872 2277 zumindest zwei Telefone besetzt, um AnruferInnen entsprechend telefonisch zu begleiten. In Notsituationen wird sofort die Polizei in Villach unter der der Ordnungswache bekannt gegebenen Telefonnummer alarmiert.

mehr erfahrenDas Heimwegtelefon begleitet Sie sicher nach Hause!

Notschlaf-Hotline: Niemand muss frieren!

Niemand muss im Freien übernachten. Unsere Notschlaf-Hotline (T 04242 / 29 000) bietet das ganze Jahr Hilfe für akut Wohnungslose und in Not geratene Personen. Montag bis Sonntag, 18 bis 6 Uhr früh.

mehr erfahrenNotschlaf-Hotline: Niemand muss frieren!

Villach setzt auf CITIES!

In Kooperation mit CITIES ist seit Dezember die neue Villacher CITIESApp zum Download verfügbar. Diese wird suksessive verbessert und um Servcie-Angebote erweitert. Unser Ziel: "Eine Stadt, eine App"!

Alle Infos zur AppVillach setzt auf CITIES!

Was tun im Katastrophenfall?

"Selbstschutz ist der beste Schutz" - Gefahrenerkennung, Eigenvorsorge und das richtige Verhalten in Notsituationen sind die Grundsteine für mehr Sicherheit. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Leben sicherer machen können und wie Sie sich im Sinne des Zivilschutzes vorbereiten können.

  • VORRATSHALTUNG - Wichtige Tipps für Vorratshaltung
  • HYGIENEMASSNAHMEN - Korrektes Händewaschen
  • KRISENTELEFONNUMMERN und wichtige Kontakte
  • ATOMKRAFTWERKSUNFALL, BLACKOUT, ERDBEBEN, HAGEL, HOCHWASSER, STURM oder SCHNEEMASSEN - So verhält man sich richtig.

mehr erfahrenWas tun im Katastrophenfall?

Blackout-Vorsorge

Was tun, wenn in Villach das Licht ausgeht? Die Stadt Villach ist auf einen großflächigen Stromausfall vorbereitet. Im Fall des Falles werden die Feuerwehrhäuser und spezielle „Leuchttürme“ als Anlaufstellen aktiviert.

Sicherheit im Schulverkehr

Auf Verkehrswegen hat Sicherheit immer Vorrang! Autofahrerinnen und -fahrer, auch Eltern, die ihre Kinder mit dem Pkw zur Schule bringen, werden um Rücksichtnahme ersucht. Auch im Busverkehr und in den Begegnungszonen gelten einige spezielle Regeln.

mehr erfahren Sicherheit im Schulverkehr

Feuerwehrjugend in Villach

In Villach werden derzeit mehr als 100 Jugendliche in 10 verschiedenen Jugendgruppen auf den aktiven Feuerwehrdienst "vorbereitet". Bei Interesse einfach mit dem jeweiligen Kommandaten der Feuerwehr oder dem Jugendbeauftragten Kontakt aufnehmen.

mehr erfahrenFeuerwehrjugend in Villach

Feuerwehren

Informationen zu den Feuerwehren in Villach.

Katastrophenschutz

Im Krisen- und Katastrophenfall sind vor allem unsere Feuerwehren stets bereit zu helfen und zu retten. Katastrophenschutz ist die Summe aller Vorkehrungen zum Schutz der Bevölkerung durch Maßnahmen von Bund, Ländern, Bezirken, Gemeinden und Einsatzorganisationen.

mehr erfahrenKatastrophenschutz